Praktikanten aus der Woiwodschaft Westpommern OHP-Zentrale im ÜAZ Frankfurt (Oder)

Vom 27. Mai bis zum 7. Juni 2024 hatte eine Gruppe von Auszubildenden des Freiwilligenarbeitskorps der Woiwodschaft Westpommern die Möglichkeit, ihre beruflichen Fähigkeiten in Frankfurt (Oder) zu verbessern. Diese im Rahmen des Programms Erasmus+ organisierte Reise erwies sich sowohl in inhaltlicher als auch in kultureller Hinsicht als äußerst fruchtbar.

Das intensive Schulungsprogramm konzentrierte sich auf die Entwicklung der für den Beruf des Trockenbaumonteurs erforderlichen Fähigkeiten.

Die Jugendlichen erlernten Techniken für den präzisen Zuschnitt, die Montage und die Endbearbeitung von Gipsplatten. Dieser Unterricht war ein grundlegender Teil der Ausbildung, da die Fähigkeit, Gipsplatten korrekt zu verarbeiten, für die Arbeit eines Trockenbauers entscheidend ist.

Trotz des intensiven Ausbildungsprogramms hatten die Teilnehmer auch Zeit für Entspannung und Besichtigungen. In ihrer Freizeit besuchten sie das Zentrum von Frankfurt (Oder), wo sie die örtlichen Sehenswürdigkeiten bewundern und die Atmosphäre der Stadt auf sich wirken lassen konnten. Einen der Abende verbrachten sie auf der Bowlingbahn, was eine gute Gelegenheit war, sich zu integrieren und gemeinsam Spaß zu haben.

Der Höhepunkt des Aufenthalts war ein Wochenendausflug nach Berlin. Die deutsche Hauptstadt bot den jungen Leuten nicht nur die Möglichkeit, viele berühmte Sehenswürdigkeiten und Orte zu sehen, sondern auch etwas über die reiche Kultur und Geschichte dieser dynamischen Stadt zu erfahren. Der Besuch in Berlin war ein unvergessliches Erlebnis, das den Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Während dieser außergewöhnlichen Reise haben unsere Auszubildenden nicht nur ihre beruflichen Qualifikationen verbessert, sondern auch unvergessliche Momente voller Humor und Abenteuer erlebt. Sie kehrten aus Frankfurt/Oder zurück – mit einem Kopf voller Erinnerungen, neuen Fähigkeiten und vielen Anekdoten, die sie zu erzählen haben.

Denn wer sagt denn, dass die Praxis langweilig sein muss?

Marta Nebeling
Team International

Stażyści z Zachodniopomorskiej Wojewódzkiej Komendy OHP we Frankfurcie nad Odrą

W dniach 27 maja – 7 czerwca 2024 roku, grupa stażystów z Zachodniopomorskiej Wojewódzkiej Komendy Ochotniczych Hufców Pracy miała okazję doskonalić swoje umiejętności zawodowe we Frankfurcie nad Odrą. Wyjazd ten, zorganizowany w ramach programu Erasmus+ i okazał się niezwykle owocny zarówno pod względem merytorycznym, jak i kulturalnym.

Intensywny program szkoleniowy skupiony na rozwijaniu umiejętności niezbędnych w zawodzie montera suchej zabudowy.

Młodzież nauczyła się technik precyzyjnego docinania, montowania oraz wykańczania płyt gipsowo-kartonowych. Zajęcia te były fundamentalnym elementem szkolenia, ponieważ umiejętność prawidłowej obróbki płyt jest kluczowa w pracy montera suchej zabudowy.

Pomimo intensywnego programu szkoleniowego, uczestnicy projektu mieli również czas na relaks i zwiedzanie. W wolnym czasie zwiedzili centrum Frankfurtu nad Odrą, gdzie mogli podziwiać lokalne zabytki oraz poznać atmosferę miasta. Jeden z wieczorów spędzili na kręgielni, co było świetną okazją do integracji i wspólnej zabawy.

Kulminacyjnym punktem pobytu była weekendowa wycieczka do Berlina. Stolica Niemiec zaoferowała młodzieży nie tylko możliwość zobaczenia wielu znanych zabytków i miejsc, ale również poznania bogatej kultury i historii tego dynamicznego miasta. Zwiedzanie Berlina było niezapomnianym doświadczeniem, które na długo pozostanie w pamięci uczestników.

Podczas tego niezwykłego wyjazdu, nasi stażyści nie tylko podnieśli swoje kwalifikacje zawodowe, ale również przeżyli niezapomniane chwile pełne humoru i przygód. Z Frankfurtu nad Odrą wrócili
z głowami pełnymi wspomnień, nowymi umiejętnościami i masą anegdot do opowiadania.

Bo w końcu, kto powiedział, że praktyka musi być nudna?

Marta Nebeling
Team International

Erasmus+

Neueste Beiträge:

vom Azubi zum Gesellen

Die Freisprechung der Brunnen- und Spezialtiefbauer 2024 Drei Jahre Ausbildung und mindestens zwei anstrengende Prüfungstage haben die Brunnen – und Spezialtiefbauer 21-B-BRB / SPB jetzt

weiterlesen »

Vielen Dank – Ihre Anmeldung wurde erfolgreich versendet!

Eine Kopie der Anmeldung wurde an Ihre E-Mailadresse gesendet.

Sie können nun weitere Auszubildende anmelden.

Vielen Dank für Ihren Hinweis.
Wir werden das Meldeverfahren entsprechend § 16 HinSchg führen und Folgemaßnahmen § 18 HinSchG ergreifen.

Wir werden Ihnen eine Rückmeldung zu Folgemaßnahmen innerhalb der vorgegebenen Frist (3 Monate) an Ihre E-Mailadresse senden.